Das Abenteuer von Lunetterie Générale begann in einer Garage der kleinen ländlichen Stadt Asbestos in Kanada. 

Die Freunde und Mitbewohner aus Universitätszeiten, Julien Couture und Alexis Martel, arbeiteten nebenbei in Mode und im Marketing und eines Tages kauften sie eine neue Brille. Alle Marken, die sie entdeckten, erzeugten das selbe Déjà-vu-Gefühl ohne aufregende kreative Richtung. Einige Monate später wurde Lunetterie Générale geboren. Lunetterie Générale wurde 2014 gegründet und hat ihren Sitz in Kanada. 

 

Die Marke zielt darauf ab, die Menschen zu begeistern und durch kreative Projekte und Kooperationen eine zukunftsorientierte Auseinandersetzung mit dem Empowerment zu ermöglichen.  

Lunetterie Générale entwirft Brillen für kreative Köpfe, die das „Normale“ verachten. Für unverwechselbare Ästhetik bekannt, verwendet Lunetterie Générale nur edle Materialien und maßgefertigte Komponenten. In dem Bestreben, das Vintage-Angebot durch die Integration moderner Technik wiederzubeleben, kreieren wir kompromisslose Brillen in limitierter Auflage, 

die ein Leben lang halten sollen.

 

Keine Zeit für Kompromisse

 

Unser ultimatives Streben nach Exzellenz verlangt nach den wertvollsten Materialien, den komplexesten technischen Prozessen und den Fertigungspartnern mit der höchsten Fachkompetenz. 

Für die Herstellung unserer Produkte sind ständige Aufmerksamkeit und Kontrolle erforderlich, um unsere Qualitätsbesessenheit zu erfüllen und das Gleichgewicht zwischen der Form, dem Material und dem Erscheinungsbild jedes unserer Stücke zu erreichen.

 

Über 200 Fertigungsschritte

 

Alle Brillen werden unter Koordination über 8 spezialisierter Werkstätten in Japan handgefertigt. Die Qualitätskontrolle erfolgt unter der Aufsicht unseres Brillenherstellers, der dafür sorgt, dass bei allen Fertigungsschritten die höchsten Anforderungen erfüllt werden. Jede Fassung wird nach Erhalt in unserer Zentrale sorgfältig geprüft, montiert und kalibriert. 

Alle Entwürfe werden im Atelier von Lunetterie Générale in Kanada erarbeitet.

DIE BRILLE DES "ROCKETMAN"

Es gibt keine Zufälle. So ist es auch kein Zufall, dass Taron Egerton – der 29-jährige Schauspieler, der derzeit im Auftrag von Elton John seine Performance in „Rocket Man“ gibt, sich mit einer Brille aus dem kanadischen Hause Lunetterie Générale schmückt. Elton kennt sich mit Brillen ja bestens aus. In diese Fußstapfen tritt auch sein Film- double. Die Kreationen des jungen Unternehmens, das 2014 von Julien Couture in Quebec gegründet wurde, passen schon jetzt auf die Nasen von Prominenz und stilbewusster Klientel. Jede Brille von Lunetterie Générale ist Limitiert auf 500 Stück!